SonnWende+

Effiziente Lösungen für Energiemanagement-Services und Energiehandel

Allgemeine Informationen

Projektstandort:
Innovationslabor-Region Südburgenland
Leistungszeitraum:
2017 - 2019
Das Projekt SonnWende+ analysiert Blockchain-Technologie im Kontext erneuerbarer elektrischer Einspeisung und Flexibilität. Ziel ist die Erforschung neuer und effizienter Lösungen für Energiemanagement-Services und Energiehandel.
Unter der Konsortialführung des AIT (Austrian Institute of Technology) mit den Projektpartnern lab10 collective eG und dem Energieinstitut an der Johannes Kepler Universität Linz soll in der Innovationslaborumgebung ein Ökosystem geschaffen werden, in dem Nachfrager und Anbieter von Energiedienstleistungen in Co-Creation-Prozessen neue Lösungen für PV-Strom-Eigenoptimierung auf Mehrfamilienhaus-, Quartiers- und regionaler Ebene entwickeln und testen können. Ziel des Projektes ist es die Möglichkeiten der Blockchaintechnologie hinsichtlich der Automatisierung der Transaktionen und Abrechnung von Zahlungsflüssen zu untersuchen und erproben und damit den organisatorischen Overhead auf ein Minimum zu reduzieren.

Leistungsumfang

Das Innovationslabor unterstützt dieses Projekt während des Co-Creation Prozesses.

Dafür organisieren und moderieren wir die Co-Creation Workshops auf denen das Feedback von Nutzerinnen und Nutzern der im Projekt erarbeiteten Anwendungsfälle strukturiert erfasst und die Ergebnisse direkt in die weitere Projektplanung übernommen werden.